Kurzmitteilung

Achtung, Wettkampfinteressierte melden sich bitte spätestens 2 Wochen vor Wettkampfbeginn per Mail an unser Postfach organisation@kdvz-md.de

Damit helft Ihr uns sehr.

Statistiken

Benutzer : 4
Beiträge : 244
Weblinks : 17
Seitenaufrufe : 449064

Deutsche Meisterschaft der Junioren
Presse
 
Am 15. Juni fanden sich über 300 junge Karateka in der Richard- Hartmann Halle in Chemnitz ein um den Deutschen Meister der Junioren in ihrer jeweiligen Kategorie auszukämpfen. Auch 5 Karatekämpfer aus Magdeburg haben sich an dem Kampf um die begehrten DM-Medaillen beteiligt.
 
Los ging es am Morgen mit Melina im Kata-Wettbewerb (Junioren). Sie überzeugte die Kamprichter mit ihren Katas und zog bis ins Viertelfinale ein. Dort verlor sie allerdings aufgrund einer nicht nachvollziehbaren Entscheidung seitens der Kampfrichter gegen die spätere Finalistin und konnte somit nur noch in der Trostrunde um Platz 3 kämpfen. Den ersten Kamp der Trostrunde gewann sie souverän jedoch verlor sie den entscheidenden  Kampf um Platz 3 wieder durch eine falsche Kampfrichterentscheidung, sodass am Ende nur ein unglücklicher 5. Platz auf dem Papier stand.
Weiter ging es im Kumite mit Lukas, der gut gekämpft hat sich jedoch am Ende seinem Gegner geschlagen geben musste. Dieser kam jedoch nicht ins Finale sodass Lukas die Trostrunde verwehrt blieb.
Weiterlesen...
 
Ost Randori
Presse
 
 
 
•spielerischer Freikampf
•kontrolliert auch von Anfängern durchführbar
•freie Wahl von Angriff und Abwehr
•ausgelassene, unbekümmert angewandte Technik
•Ausprobieren der bisher erlernten Techniken in loser Form, aber mit dem nötigen Ernst
•es muss nicht zwangsläufig abgewehrt werden, damit der Partner ein gutes Gefühl für die Distanz lernt
•Randori sollte im Flow sein – weiche Übergänge, fließende Technik, fließende Abfolgen, Aufgehen im Kampfgeschehen
•Randori hat keinen Wettkampfcharakter und dient nicht dem Kräftemessen
 
Unter der Führung  von Olav Büttner  haben sich am Samstag  den 1. Juni 2013  alle  Kumiteinteressierten Karatekas getroffen,  um  nach dem  Motto „Alte gegen Junge, Große gegen Kleine, Schwere gegen Leichte, Erfahrene gegen Anfänger, Weiß- gegen Schwarzgurte“ gemeinsam zu trainieren. So trafen sich ca. 65 Kämpfer aus den verschiedenen Bundesländern um in Magdeburg  drei Trainingseinheiten miteinander zu bestreiten. Gekämpft wurde immer zwei Minuten mit anschließender Pause von zwei Minuten und das in drei Trainingseinheiten  a 70 Minuten. In der letzten Trainingseinheit gab es Erläuterungen zur Wettkampfordnung in Theorie und Praxis. 
Ein gelungener Tag mit  hervorragender Verpflegung durch Coffeecruiser  - herzlichen Dank dafür. wink
Weiterlesen...
 
U 21 Randori
Presse
 
424 Teilnehmer aus 72 Vereinen aus 7 Ländern waren bei dem 3.Internationalen U21-Randori in Mörlenbach teil. Die viertägige Veranstaltung fand vom 17. Mai bis 20. Mai 2013 statt. Unter der Federführung des DKV-Jugend-Bundestrainers Klaus Bitsch beinhaltete dies für alle Beteilgten ein anspruchsvolles Programm bestehend aus Training, Randori und Shiai. Unter denen waren Melina, Sarah, Benni und Jonas von uns vertreten. wink
Nach einem langen Wettkampftag am Sonntag  holte sich Jonas am Ende Bronze, Sarah einen schmerzenden Daumen, Benni dicke Blasen unter den Füßen, Olav Stimmbruch - nur Melina`s Körperteile blieben diesmal heil.
Es war trotzalldem ein schönes Pfingstwochenende im schönen Odenwald mit allen Eltern, Trainer und Freunden. cool
 
 
Arawazacup
Presse
 
Am 27.04.2013 fand in der Brandberge Sporthalle in Halle der 1. Arawazacup statt. Mit 300 Startern aus 42 Vereinen, unter anderem aus Polen, Niederlande, Belgien, England und Nigeria, für den 1. Cup schon ein schönes Starterfeld. Dabei waren auch Elias, Jerome, Lukas, Jonas, Benni, Melina und Christiane. Sie starteten hier diesmal für den Landesverband Sachsen-Anhalt. Insgesamt haben sich alle Kämpfer durch hervorragende Leistungen bewiesen und haben das Training erfolgreich umgesetzt.
 
 
 
Weiterlesen...
 
Rhein-Shiai in Anhausen
Presse
 
Rhein-Shiai  (13. April bis 14. April ) Unter dem Motto "Kämpfen-Kämpfen-Kämpfen" wurden unter der Federführung der beiden RKV-Landestrainer Christian Grüner und Lukas Grezella zwei intensive Trainings- und Wettkampftage in der Sporthalle Anhausen gestaltet. Toll besetzt mit so ca. 250 Teilnehmern, aus 5 verschiedenen Ländern hieß es dann 60 Minuten „KÄMPFEN“ nach lautstarker Musik  im zweiminütigen Wechsel und das ganze Viermal vor dem Shiai. Beim Shiai hieß es dann wer macht den ersten Punkt und das bei jeweils ca. 20 Wettkämpfern in den gewissen Altersstufen. Es gab keine Unterteilung in den Gewichtsklassen, es musste jeder gegen jeden ran und wer zum Schluss die meisten Punkte gesammelt hatte war dann der Sieger. Eine etwas andere Art mal einen Wettkampf mitzumachen….aber es ging letztendlich nicht darum wer den Pott mit nach Hause nimmt, sondern Durchhalten war die Devise und so viel Erfahrungen mitzunehmen wie es geht.
 
 
 
Krokoyama Cup und Altmarkpokal
Presse
 
Am Samstag den 6.April fand in Koblenz der Krokoyama Cup statt und in Gardelegen der Altmarkpokal
 
Krokoyama Cup
 
Am Wochenende den 06.04. fand in Koblenz der 18. Krokoyama Cup statt. Das Kumite KVSA-Team war dabei mit 6 Startern vertreten. Als erstes starteten Lukas Schladitz und Nik Knopp in der Kategorie  -63 kg männlich. Nik kämpfte die ersten Runde gegen einen starken Ukrainer, dem er aber mit 0:7 unterlag. Lukas musste in seiner ersten Runde gegen einen belgischen Nationalkaderathleten antreten, den er mit 1:0 bezwang. Er flog aber in der darauffolgenden Runde gegen den späteren 3. nach Kampfrichterentscheid (0:0;2:3) raus. 
 
 
 
Weiterlesen...
 
8. Zwönitztalpokal
Presse
Zum 8. Mal wurde am Samstag im sächsischen Burkhardtdorfs der Zwönitztalpokal ausgetragen. Nur eine Woche nach der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse machte sich wieder eine Gruppe von unseren Athleten auf den Weg um dort ihr Leistungsvermögen unter Beweis zu stellen. Aus unserem Verein zeigten nicht nur die Sportler Präsenz, wir stellten auch den Wettkampfarzt und einige Kampfrichter.
 
 
 
Weiterlesen...
 
Deutsche Meisterschaft der Leistungsklasse in Erfurt
Presse
 
Nervenkitzel bis zum Schluss
 
Dieses Jahr strapazierten unsere Athleten auf der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse (16. und 17. März, in Erfurt) die Nerven und Stimmen von Olav sowie der mitgereisten Eltern bis an ihre Leistungsgrenze! Doch jede heisere Stimme, jeder blaugedrückter Daumen und jeder Herzstillstand waren es wert, denn es wurde eine der erfolgreichsten Meisterschaften der vergangenen Jahre, insbesondere im Kumite-Bereich.
 
Bereits Samstag konnten die ersten Erfolge verbucht werden. In der Kategorie Kata-Einzel Damen vertraten Denise Schwarzer unser Bundesland und unseren Verein.
Für Denise war es die erste DM in der Leistungsklasse und man konnte gespannt sein, wie sich die mehrfache Vize-Meisterin im Jugendbereich und Drittplatzierte der letzten Junioren-DM auf dieser neuen Bühne schlagen würde.
Souverän ließ sie ihre erste Gegenerin, Kerstin Merkert, hinter sich und konnte in die zweite Runde einziehen. Dort traf sie auf Sophie Wachter, Mitglied des Nationalkaders, der sie denkbar knapp mit 2:3 Kampfrichterstimmen unterlag. Leider scheiterte diese in den folgenden Runden, sodass Denise der Weg durch die Trostrunden verwehrt blieb.
 
 
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 Weiter > Ende >>

Seite 13 von 14