Kurzmitteilung

Achtung, Wettkampfinteressierte melden sich bitte spätestens 2 Wochen vor Wettkampfbeginn per Mail an unser Postfach organisation@kdvz-md.de

Damit helft Ihr uns sehr.

Statistiken

Benutzer : 4
Beiträge : 253
Weblinks : 17
Seitenaufrufe : 507998

Presse
Deutsche Meisterschaft, Platz 3 für Jonas
Geschrieben von: Administrator   
 
Am 18-19. Mai fanden dieses Jahr wieder die deutschen Meisterschaften der Jugend, Junioren und U21 in Erfurt statt. Jonas startete und erkämpfte sich den 3. Platz im Kumite. Herzlichen Glückwunsch vom ganzen Verein! Eine tolle Leistung.
 

 

 
Deutsche Hochschul-Vizemeisterin
Geschrieben von: Administrator   
 
Die deutschen Hochschulmeisterschaften im Karate fanden am Samstag den 27.04.2019 in Heidelberg statt. Für die Uni Magdeburg startete aus unserem Verein Melina. Sie wurde am Ende des Tages mit Platz 2. deutsche Hochschul-Vizemeisterin im Kumite. Herzlichen Glückwunsch! Eine tolle Leistung.
 
 
 

 

 
U7-21 Champions-Randori Wald Michelbach
Geschrieben von: Administrator   
 
Vom 19.4.-22.4.2019 fand in Wald Michelbach (Odenwald) das 9.Internationale Champions U7-21Randori statt. 15 Nationen aus 105 Vereinen mit 538 Startern, besuchten das diesjährige Event im Odenwald. Darunter auch 2 Kaderathleten aus Sachsen Anhalt. Alexander und Sebastian Bleich trainierten 4 Tage unter der Leitung von Bundesjugendtrainer Klaus Bitch. Zunächst absolvierten die aus allen Teilen Europas angereisten Teilnehmer mehrere Randori-Einheiten (Trainingskämpfe) miteinander. Am Samstag stand dann das Geschwisterpaar Bleich auf der Tatami. Sebastian kämpfte in der Kategorie U 12 + 38 kg im Modos "Jeder gegen Jeden"und erreichte den 3.Platz unter der Leitung des Kadertrainers von Sachsen Anhalt Benjamin Kerber. Ebenfalls unter der Leitung von Benjamin K. der unterstützt wurde von seinem Bruder Jonas Kerber als Betreuer, kämpfte Alexander Bleich in seiner Kategorie U 14 -38 kg und erkämpfte sich den 5.Platz. Herzlichen Glückwunsch!
 
 
 
DM der Leistungsklasse - Platz 3 für unser Team
Geschrieben von: Administrator   
 
Die deutsche Meisterschaft in der Leistungsklasse fand am Wochenende 6-7.04.2019 in Chemnitz statt. Unser SAH-Team holte Platz 3. Herzlichen Glückwunsch!
 
 
 
Mit dabei waren: 
Marvin Mauer und Thorben Bergelt / Brandenburg 
Tom Bothe und Felix Kuse / SFT
Robin Jolitz / Sachsen
und unsere Jungs Benni und Jonas Kerber
 
 
Landesmeisterschaft Wernigerode
Geschrieben von: Administrator   
 
Samstag den 23.02.2019 fuhren einige Karatekas aus unserem Verein nach Wernigerode in den schönen Harz, bei besten Wetter zur diesjährigen Landesmeisterschaft. Ausgetragen wurde diese Meisterschaft vom TKS Wernigerode und Osterwieck, die dieses Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum feierte und für ein reibungslosen Ablauf sorgte.
 
Jonas, Melina, Sarah sowie Sebastian und Alexander hatten das Ziel, mit einem Landesmeistertitel wieder zurück zu kehren.
 
Jonas startete in der Leistungsklasse + 84 kg sowie in der U21 Open Kategorie. Jonas zeigte in beiden Kategorien in anstrengenden Kämpfen, daß er den begehrten Titel mit nach Hause nehmen wollte. Dabei zeigte er gute und saubere Techniken, und konnte sich somit in beiden Klassen Landesmeister nennen. 
 
Sarah kämpfte in der Leistungsklasse -61 kg und bezwang ihre Kontrahentin aus Staßfurt und holte ebenfalls Gold.
 
Melina trat in der Kategorie Leistungsklasse -68 kg an und hatte hier das nachsehen. Da Melina zuvor verletzt war, trat sie ihrer Gegnerin mit Vorsicht entgegen. Am Ende hieß es für Melina Vizelandesmeister.
 
Alexander trat in der Schüler U14 -38 kg an. Auch Alex ließ in seinem Kampf Vorsicht walten, da auch er lange Zeit verletzt war. Es war dennoch ein gelungener Einstieg nach ca. 1 1/2 Jahren. Alex holte somit Silber.
 
Sebastians Kategorie Schüler U14 +50 kg, war von einem Größenunterschied zum vermeintlichen Nachteil für Sebastian geprägt. Sebastian, der ebenfalls lange pausierte, zeigte unter der Leitung von Jonas und Melina gute Kontertechniken und Angriffe. Basti holte sich verdient den Landesmeistertitel.
 
Benni nahm dieses Jahr nicht teil , aufgrund Beruflicher Weiterentwicklung.
 
Somit erkämpfte sich unser Team 4 Landesmeistertitel und 2 Vizelandesmeistertitel .
 
 
Super Leistung!
 
FISU World University Championship 2018
Geschrieben von: Sarah Grabert   
 
Ich, Sarah Grabert, hatte in diesem Jahr die Ehre an der WUC Karate in Kobe (Japan) teilnehmen zu können. Die Teilnahme an einer Studentenweltmeisterschaft war schon als Teenager ein großer Traum von mir und nun ist er Wirklichkeit geworden. Die WUC fand vom 19-22. Juli statt.
 
Am 16.Juli flog das deutsche Team, gemeinsam von Frankfurt nach Osaka. Unser Team bestand aus 5 Sportlern, 1 Trainer, 1 Physiotherapeuten und 2 Fans. 12 Stunden Flug lagen vor uns. In Kobe angekommen war nur noch Zeit für die Anmeldung und dann fielen alle todmüde ins Bett. Am Mittwoch standen auf dem Tagesplan Training, Stadtbesichtigung und die feierliche Eröffnung der WUC. 300 Sportler aus 32 Nationen  waren für diese Meisterschaft gemeldet.
 
Am Donnerstagmorgen begannen die Wettkämpfe. Direkt nach dem Wiegen startete meine Kategorie, Kumite weiblich -55kg. 26 Sportlerinnen waren in zwei Pools aufgeteilt. In der ersten Runde unterlag ich leider der Vizeeuropameisterin aus der Schweiz mit 3:0. Da diese in der nächsten Runde gegen die spätere Weltmeisterin aus Japan ausschied, blieb mir die Teilnahme an der Trostrunde verwehrt. 
 
Am Samstag durften wie als Team Deutschland noch einmal in der Kategorie Kumite Team weiblich antreten. Insgesamt waren dort 16 gemeldete Teams. Hier trafen wir in der ersten Runde auf Team Frankreich, den späteren Studentenweltmeisterinnen. Meine Teammitglieder erkämpften vor mir ein 4:0 und 0:8. Ich konnte leider im Entscheidungskampf nicht punkten, dieser endete 0:0. Nach Punkten hatten wir verloren, waren jedoch die einzige Mannschaft gegen die die Französinnen alle drei Kämpfe bestreiten mussten. In der Trostrunde waren die Italienerinnen unsere Gegner, hier unterlagen wir aber in beiden ersten Kämpfen und errungen somit Platz 7. 
 
Insgesamt erkämpfte das deutsche Team 1x Gold, 2 fünfte Plätze und einen siebenten Platz. Auch wenn ich keine Medaille erkämpfen konnte, war es eine tolle Erfahrung und ich bin stolz dabei gewesen zu sein. 
 
 
Wir sind stolz auf Dich, Sarah! Selbst die Teilnahme ist eine große Ehre und Auszeichnung.
 
 
Deutsche Meisterschaften der Jugend, Junioren und der U-21-Klasse in Erfurt
Geschrieben von: Administrator   
 
Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit: Die besten Karateka aus den jeweiligen Bundesländern versammelten sich in Erfurt zu den deutschen Meisterschaften der Jugend, Junioren und der U-21-Klasse um den begehrten Titel „Deutscher Meister 2018“ für sich zu erkämpfen.
 
Ausgefochten werden die Titelkämpfe in den Disziplinen Kata und Kumite (Freikampf). Letztere ist je nach Altersgruppe in verschiedene Gewichtsklassen unterteilt. Ausgerichtet wurde die diesjährige Deutsche Meisterschaft vom USV Erfurt, welcher die Leichtathletik Halle in Erfurt zum Mittelpunkt der Karate-Szene machte.
 
Den Anfang unserer Sportler machte Jasmin. Jasmin startete hier erstmals in der Altersklasse U18. Den ersten Kampf gegen eine Sportlerin aus Meißen konnte sie mit 7:3 für sich entscheiden und auch den 2. Kampf gewann sie mit 2:0 Punkten. Beim Kampf um den Einzug ins Finale, konnte Jasmin ihre Nervosität nicht besiegen und unterlag ihrer Gegnerin mit 0:2 Punkten, hatte aber im Anschluss die Möglichkeit im kleinen Finale um den 3. Platz zu kämpfen. Hier setzte sie sich wieder überlegen mit 4:0 Punkten durch und gewann somit den 3.Platz auf dieser deutschen Meisterschaft. Somit konnte Jasmin sich das sechste Mal in Folge einen Platz auf dem Podium bei den deutschen Meisterschaften sichern.
 
Als zweiter Sportler vom Verein Zanshin Magdeburg startete Jonas. Bereits in Runde 1 traf Jonas auf einen alten Konkurrenten aus der Nationalmannschaft. Unbeeindruckt von dieser ersten Hürde gewann Jonas diesen Kampf nach Punkten mit 3:2. In den anderen Vorrunden zeigte Jonas, warum auch in dieser Kategorie mit ihm zu rechnen ist: ohne einen einzigen Gegenpunkt zu kassieren gewann er alle seine Kämpfe und sicherte sich somit einen Platz im Finale. Dieses wurde dann am Abend, unter dem tobenden Applaus der Zuschauer, gegen 19 Uhr eingeleitet. Jonas konnte seine anfängliche Nervosität schnell niederlegen und somit frühzeitig das Kampfgeschehen bestimmen. Auch hier ließ Jonas nichts anbrennen und sicherte sich mit einem 4:0 zum zweiten Mal in Folge den begehrten Titel.
 
 
Ein Kämpfer alleine ist nicht in der Lage, so einen Erfolg zu wiederholen.
Ein besonderer Dank gilt deshalb auch den Trainern, Eltern sowie dem gesamten Team Sachsen-Anhalt.
 
2X Deutscher Meister - Karate Verein Zanshin Magdeburg mit 100 % Erfolg
Geschrieben von: Dorena Leiner   
 
Erfurt war, wie auch schon in den letzten Jahren erneut der Austragungsort der Deutschen Meisterschaft Altersklassen Jugend, Junioren und U21. ??902 Karateka aus 241 Vereinen reisten somit vom 10.-11.06.2017 nach Erfurt um in der Leichtathletikhalle die besten Karateka der Republik zu ermitteln.
 
Das Ausrichterteam vom USV-Erfurt, die DKV-Wettkampfleiterin Heinke Eltze und ihr Team, die insgesamt 64 Kampfrichterinnen und Kampfrichter sowie die medizinische Abteilung leisteten hervorragende Arbeit und trugen zu einer rundum gelungenen Veranstaltung bei. Nach den offiziellen Begrüßungsworten durch den DKV-Vizepräsidenten Falk Neumann wurden die Wettkämpfe durch den DKV-Kampfrichterreferenten Roland Lowinger eröffnet. Die Hauptakteure der Meisterschaften, die hoffnungsvollsten Karate Talente aus insgesamt 16 Bundesländern, zeigten Karate auf hohem Niveau und lieferten sich in den Kata- und Kumite-Ausscheidungen packende Begegnungen. Für das Land Sachsen – Anhalt starteten aus unserem Verein Jonas und Jasmin in ihren jeweiligen Kategorien. Am Samstag startete Jonas und setzte sich überlegen bis zum Finale durch und sicherte sich dort den ersten Deutschen Meistertitel für den Verein. Zur Krönung des Tages, konnte Jonas mit dem Team Sachsen-Anhalt noch den 3. Platz erringen.
 
Aufgrund seiner stetigen Leistungen und weiterer Platzierungen u.a. auf dem U21 Randori in Wald Michelbach wurde Jonas durch die Bundestrainer für die WM nominiert.
 
Jasmin war am Sonntag dran, ihre Leistungen mit ihren Gegnern zu messen. Auch Jasmin kämpfte sich bis ins Finale und gewann dort den 2. Meistertitel für den Verein.
 
Somit konnte der Verein mit einem Einsatz von 2 Sportlern einen 100 % Erfolg an Meistertiteln verzeichnen. Im Allgemeinen war dieses Wochenende sehr erfolgreich für den KVSA. Im Bereich Kumite konnte der Landesverband mit 3 deutschen Meistern (Jonas Kerber, Felix Kruse, Jasmin Leiner), einem Vizemeister ( Tom Bothe ) und einem 3. Platz mit der Mannschaft den 7. Rang in der Gesamtwertung erreichen.
 
 
 
Ein Dank geht an alle Sportler, Trainer und Eltern die maßgeblich am Erfolg beteiligt sind.
 
Der KDVZ im Potrait beim Sportmagazin Pulstreiber
Geschrieben von: Administrator   
 
Das Sportmagazin Pulstreiber hat in ihrer Frühjahrsausgabe 2017 erstmalig unseren Verein portraitiert und einen Artikel im Magazin veröffentlich. Wir danken dem Magazin für den gelungenen Artikel. Viele Spaß beim lesen. Hier geht es zum Online-Artikel des Magazins.
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 12